CSE-Engineering Center of Safety Excellence GmbH
Seite wählen

Der “Next Level” in der Sicherheitstechnik

13 namhafte Industrieunternehmen, ein anspruchsvolles Ziel: Vorhandene Methoden und Modelle zur Auslegung von Sicherheitseinrichtungen für Druckbehälter bewerten und für ein wirtschaftliches und nachhaltiges Qualitätsmanagement in der Sicherheitstechnik verfügbar machen.

Willkommen in der EURISG-Gruppe.

EURISG Group

Hintergrund

Die Absicherung von Druckbehältern in industriellen Anlagen ist ein hochkomplexes Unterfangen und stellt inbesondere große, global aufgestellte Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Bei der Auslegung von Sicherheitseinrichtungen für Behälter, Tanks, Kolonnen, Wärmeübertragern, Reaktoren, etc. reichen Regelwerke über einfache Standardfälle kaum hinaus. Daneben gibt es eine Vielzahl von Publikationen mit Methoden und Modellen, deren Ergebnisse oft weit auseinander liegen. Von den sicherheitstechnischen Dienstleistern, internen Fachabteilungen oder externen Spezialisten wird dennoch ein World Class Level erwartet. In der Konsequenz wird jede Anlage als Einzelfall betrachtet und abgesichert. Das kann weder aus Sicht der Industrie noch der Öffentlichkeit befriedigend sein.

In der EURISG-Gruppe werden konkrete Empfehlungen erarbeitet, die weit über die bisherigen Ansätze von Fachaustauschen und Round Robin Rechnungen hinausgehen.

Übersicht

Themen:

  • Aufwallen in Reaktoren bei einer Notentlastung
  • Auslegung von Sicherheitsarmaturen
  • Druckabfall und Massenstrom durch Rohrleitungselemente und Rohrleitungen
  • Vergleich von Fallbeispielen mit den Ergebnissen aus Rechenprogrammen

Bewertete Szenarien:

  • Durchgehen exothermer chemischer Reaktionen
  • Unterfeuerung einer technischen Anlage
  • Unkontrolliertes Heizen / Dampfzufuhr
  • Ausfallen von Kühlung, Inertisierung, Druckluft, Dampf, Strom etc.
  • Sonneneinstrahlung auf Leitungen und Lagertanks
  • Schnellabschottung von Anlagenteilen
  • Lagertanks: Unterdruck durch Auspumpen, Kondensation der Atmosphäre
  • Versagen der Heizung oder Inertgaszufuhr
  • Rückströmung in Pumpen und Verdichtern
  • Bedienungsfehler bzw. Fehlfunktionen / Versagen von Sensoren

Fluide & Eigenschaften:

  • Gasförmige Stoffe / Flüssigkeiten
  • Reale Gase / Dämpfe
  • Flashing von Flüssigkeiten
  • Gemische
  • Viskosität der Flüssigkeiten
  • Entlösen von Gasen aus Flüssigkeiten

So arbeitet EURISG

In regelmäßigen Sitzungen werden sicherheitsrelevante Fallbeispiele definiert, Methoden und Modelle aus der Literatur vorgestellt, besprochen und bewertet. Die CSE-Engineering übernimmt die Koordination der Termine, die Organisation der Sitzungen und fertigt Musterlösungen für die Fallbeispiele an. Im Rahmen eines Erfahrungsaustausches werden die Fallbeispiele und deren Lösungen diskutiert.

Darüber hinaus ist der Stand des Wissens durch die Validierung und die Beschreibung der Grenzen von Methoden und Modellen dokumentiert. Das CSE-Engineering dokumentiert die einzelnen Fallbeispiele in EURISG Sizing Case Reports und gibt für die Herangehensweisen Empfehlungen als EURISG Sizing Recommendations.

Revisionsstand der EURISG-Dokumente

Die im Rahmen der EURISG Gruppe erstellten Dokumente werden laufend aktualisiert. Eine Übersicht der Revisionen ist unter folgendem Link abrufbar:

open_in_new EURISG Revisionsstände

Möglichkeit zur Teilnahme:

Bei Interesse an einer Teilnahme bei EURISG wenden Sie sich bitte an:

email eurisg@cse-engineering.de

Kartellrechtliche Hinweise

Die European Industrial Sizing Group beabsichtigt, den Sicherheitsstandard für technische Anlagen nachvollziehbar und hoch zu gestalten. Der Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe betrifft publizierte und damit öffentlich zugängliche Methoden und Modelle, deren Anwendung in der Praxis häufig nur mit einer Vielzahl von Annahmen möglich ist.

Die Teilnehmer der EURISG Gruppe halten das Kartellrecht ein. Es werden insbesondere keine Absprachen getroffen zu:
 

  • Preisen, Gebietsaufteilungen oder Ähnlichem zwischen konkurrierenden Unternehmen
  • Informationen über Preise, Umsätze, Geschäftsabschlüsse u.ä.

Ein open_in_new Kartellrechtlicher Leitfaden steht allen Teilnehmern der Gruppe zur Verfügung.