CSE-Engineering Center of Safety Excellence GmbH
Seite wählen

Die Zukunft der HAZOP-Analyse

EuGAH ist ein Industriearbeitskreis, der Ansätze zur Verbesserung und Automatisierung von HAZOP-Analysen in der Anwendung für die chemische, petrochemische, pharmazeutische, Öl- und Gasindustrie untersucht und deren Anwendbarkeit in der industriellen Praxis diskutiert.

Willkommen in der EUGAH-Gruppe.

Hintergrund

Zur Gefahrenidentifikation werden im Rahmen von Risikoanalysen häufig HAZOP-Studien durchgeführt. In der Industrie werden hierzu üblicherweise softwaregestützte Dokumentationshilfen verwendet. Schon seit den 90er Jahren bestehen Bemühungen, HAZOPs softwaretechnisch zu automatisieren, um den benötigten Aufwand für HAZOP-Studien zu reduzieren. Bisherige Forschungsansätze sind häufig daran gescheitert, dass die Bedürfnisse aus der Industrie nichtberücksichtigt wurden. Durch eine enge Zusammenarbeit von Industrie und Forschung soll die Umsetzung von neuen Technologien in die industrielle Praxis gelingen.

Exemplarische HAZOP-Software .

Ziele der EUGAH-Gruppe

  • Analyse der Vorgehensweise von HAZOP-Teams zur Identifikation von Verbesserungspotenzialen
  • Sichtung verfügbarer Systeme zur Automatisierung sowie Potenzialanalyse zum Einsatz von Methoden der künstlichen Intelligenz
  • Untersuchung von soziotechnischen Aspekten bei HAZOPs
  • Stärken/Schwächenanalysen anhand von industriellen Fallbeispielen
  • Diskussion von Expertensystemen / Wissensdatenbanken
  • Erarbeitung von Empfehlungen (RAGAGEPs)

„Chancen, Grenzen und Priorisierung für die Forschung aus Industriesicht, Anwendung von Forschungsergebnissen in der industriellen Praxis.“

Ihr Ansprechpartner:

Kontakt

Johannes Single, M.Sc.
Process Safety Engineer

phone_in_talk +49 721 6699 4837
email E-Mail senden

Möglichkeit zur Teilnahme:

Bei Interesse an einer Teilnahme bei EUGAH wenden Sie sich bitte an:

email eugah@cse-engineering.de