Ziele EURIM

Gemeinsam kritische Infrastruktur sicherer machen.

Mit der EURIM-Safety Group sollen die Technische Sicherheit im Bereich der kritischen Infrastrukturen und der Kompetenzerhalt nachhaltig gestärkt werden.

  • Identifikation und Dokumentation von RAGAGEP´s
    „Recognized And Generally Accepted Good Engineering Practice“
    bei der Vorgehensweise und Auswahl von sicherheitstechnischen Maßnahmen für technische Anlagen der Öl- und Gasindustrie sowie der Stromversorgung.
  • Bereitstellung von Musterlösungen für die Absicherung von kritischer Infrastruktur wie Verdichterstationen, Bestands- und Neubauprojekte. Unterschiedliche Herangehensweisen, sicherheitstechnische Maßnahmen, Inspektionen, Wartungen etc. werden diskutiert. Die Ergebnisse werden in EURIM-Technical Reports zusammengefasst.
  • Vergleiche von nationalen und europäischen Vorgehensweisen und Standards anhand von Beispielen aus der Praxis.
  • Neue Erkenntnisse aus dem Bereich Technische Sicherheit im Öl- und Gastransport aufzeigen.
  • Die sicherheitstechnische Aus-/Weiterbildung fördern.
  • Test von Softwarepaketen zur Bewertung von möglichen Auswirkungen bei Ereignissen.
  • Sicherheitstechnische Prüfung und Bewertung von Methoden und Maßnahmen zur Absicherung von technischen Anlagen (Anwendungsbereiche, Genauigkeiten, Verfügbarkeit, Wirksamkeit, Vergleich mit anderen Vorgehensweisen) anhand von aktuellen Erkenntnissen.

Die Ziele werden in der EURIM-Safety Group diskutiert und an die Anforderungen der Teilnehmer angepasst. Die EURIM-Technical Reports sind vertraulich und für den internen Gebrauch bei den Kooperationspartnern gedacht. Die Ergebnisse der Reports dienen dem Qualitätsmanagement und der Ausbildung von Nachwuchskräften sowie der Harmonisierung von Bauprojekten in Europa.

Log In

Create an account