CSE-Engineering Center of Safety Excellence GmbH
Seite wählen

M15

Nächster Termin:

21.01.2022



Wahlseminar für die Zertifizierung


MANAGEMENT

Ethik in der Sicherheitstechnik

Leitung und Referent:
Prof. Dr. Jürgen Schmidt

Corporate Governance – Unternehmens-(Sicherheits-)-kultur – und Corporate Social Responsibility – verantwortliches, unternehmerisches Handeln – müssen von
Vorständen, Geschäftsführern und anderen Entscheidern im Unternehmen verankert werden. Denn von MitarbeiterInnen und der Öffentlichkeit wird verantwortungsvolles
Handeln von ihnen in allen Entscheidungsebenen erwartet. Unternehmerisches Handeln wird zunehmend mit moralischen Kriterien bewertet. Moral ist nicht eindeutig, verändert sich und kann zu erheblichen Kosten- oder Wettbewerbsnachteilen führen.

Unternehmen haben keine Moral und sind rechtlich (nur) ihren Stakeholdern verpflichtet. Darf ein Unternehmen also alles, was rechtlich erlaubt ist? Wieviel Moral muss die Geschäftsführung umsetzen, um verantwortungsvoll zu handeln?

Ethik muss Teil des Risikomanagements in Unternehmen werden. Ethische Aspekte der Risikobewertung, der Risikokommunikation und bei der Abwägung von Maßnahmen zur Vermeidung von Gefahren für Mensch und Umwelt werden an praktischen Beispielen diskutiert, reflektiert und analysiert. Daraus lassen sich
Vorschläge zur Ergänzung einer Corporate Governance und einer Corporate Social Responsibility ableiten.

Ethik wird in diesem Seminar aus dem Blickwinkel der Sicherheitstechnik betrachtet. Bewährte Methoden werden auf den Prüfstand gestellt, um Anregungen – keine generellen Lösungen – für verantwortliches, unternehmerisches Handeln in der Prozess- und Anlagensicherheit zu gewährleisten. 

Zielgruppe:

Vorstände, Geschäftsführer, Entscheider in Unternehmen. Personen mit Führungsverantwortung und Interessierte, die in eine erweiterte Sicht der
Prozess- und Anlagensicherheit eindringen wollen.

Nächster Termin:

21.01.2022

Inhalte:

Ethik in der Sicherheitstechnik aus vier Perspektiven:

 

Mensch und Umwelt (Öffentlichkeit)

  • Einführung und Fallbeispiele
  • Risikobewusstsein und Risikowahrnehmung
  • Erwartungsmanagement und Risikokommunikation

Risikomanagement (IngenieurInnen)

  • Natürliche und technische Risiken
  • Risikobewertung (Methoden und Unsicherheiten).
  • Welches Risiko muss die Bevölkerung akzeptieren?

Rechtliche Vorgaben (JuristInnen)

  • Rechtsnormen | Richtlinien (Seveso III, BImSchG, etc.)
  • Information der Öffentlichkeit
  • Abstände zu technischen Anlagen

Ethische Grundkonzepte (PhilosophInnen)

  • Grundkonzepte und ihre Anwendung auf die Sicherheitstechnik
  • Werte und Kriterien einer moralischen Verantwortung
  • Grenzen des Handelns
  • Ethische Leitlinien

Ergänzung klassischer Methoden der Risikobewertung um ethische Aspekte.

Leitlinien für verantwortungsvolles Handeln.

Umsetzung von verantwortungsvollem Handeln in Unternehmen.

 

Inhouse-Seminar

Dieses Seminar kann auch als firmeninterne Schulung durchgeführt werden.

PREMIUM SEMINAR

1 Tag:

BASIC & ADVANCED LEVEL

CSE Academy, Pfinztal

1.600,00 € *


* 1.200,00 € für Fördermitglieder der CSE-Society


 

Ansprechpartnerin

Natalie Schmidt, M.Sc.
Process Safety Engineer

phone_in_talk +49 721 6699 4836
email E-Mail senden

Anmeldung zum Seminar

 

Hinweise:

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Angaben im Rahmen der Datenschutzbestimmungen des CSE-Engineering Center of Safety Excellence für die Dauer der Bearbeitung gespeichert werden.

Abweichende Rechnungsadressen bitte in der Nachricht angeben.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.