CSE-Engineering Center of Safety Excellence GmbH
Seite wählen

M06

Nächster Termin:

05. – 06.08.2020



Pflichtseminar für die Zertifizierung


GEFÄHRLICHE STOFFE

Ausbreitung und gefahrloses Ableiten

Kleine Lecks – große Wirkung: Wie bewerten Sie die Auswirkung von Stofffreisetzungen durch Notentlastungen oder Leckagen an Ihren Anlagen? Lernen Sie mehr über die Vorgehensweise zur Durchführung einer Ausbreitungsrechnung, die Bewertung durch Beurteilungswerte und alle notwendigen Berechnungsmodelle. Der Fokus dieses Seminars liegt auf den Modellen zur Berechnung von Leckflächen, austretenden Massenströmen, Ausbreitung von Gasen, Lachenverdampfung, Druckwellen und Trümmerflug so wie deren Anwendungsgrenzen. Ein weiteres Thema sind Dennoch-Störfälle und deren Auswirkungen, quantitative Risikoanalysen für Ausbreitungsrechnungen und gesetzliche Vorgaben und Anforderungen für den Sicherheitsbericht.

Nächster Termin:

05. – 06.08.2020

Seminarinhalt:

  • SEVESO III:2017, VDI 3783 Teil 1 und 2, AUSTAL 2000
  • Leck-vor-Bruch, HNE-CSE, AEGL, ERPG, UEG
  • Ausbreitungsrechnung, Quellterm, Leichtgas, Schwergas, Lachenbildung, Spray-Modelle, Schatzmann-Modell, Integralmodelle, Beurteilungswerte
  • Praxisbeispiel: Ammoniak-Ausbreitung in bewohnten Gebieten

Seminarablauf:

Tag 1: Basic Level

  • Methoden zur Ausbreitungsrechnung und gefahrlosem Ableiten.
  • Impulsvortrag: Ausbreitung von Gefahrstoffen in der Umgebung.
  • Grundlegende Herangehensweise bei der Beurteilung von Explosionsgefahren, toxikologischen Gefahren und der Durchführung von Ausbreitungsrechnungen.
  • Methoden und Modelle moderner Ausbreitungsrechnungen bei unterschiedlichen Industrieanwendungen.
  • Auswahl / Anwendung von Beurteilungswerten für toxikologische Gefahren.
  • Bestimmung zeitlicher Emissionen (Quellterm) bei Notentlastungen/Leckagen.
  • Schrittweise Anleitung für die Durchführung einer Ausbreitungsrechnung und selbstständige Erarbeitung der Teilschritte.
  • Vorgehen zur Durchführung einer Ausbreitungsrechnung anhand des Beispiels der Notentlastung einer Ammoniak-Kälteanlage.

Tag 2: Advanced Level

  • Impulsvortrag: Bewertung von komplexen Ausbreitungssituationen wie Emissionen aus Aerosolen, Lachen und Leckagen in verdämmten Anlagenteilen.
  • Schrittweise Durchführung einer Ausbreitungsrechnung für eine industrielle Ammoniak-Kälteanlage in Kleingruppen unter Anleitung von Experten:
    • Einschätzen des Aerosolanteils und der Lachenausbreitung,
    • Vorgehen bei Schwergasausbreitungen,
    • Abschätzen des zeitlichen Emissionsstroms,
    • Beurteilung von Gefahrstoffen und Auswahl relevanter Beurteilungswerte,
    • Durchführung einer Ausbreitungsrechnung,
    • Beurteilung der Möglichkeit zur gefahrlosen Ableitung des Gefahrstoffs,
    • Maßnahmen zur Einhaltung der Beurteilungswerte.

Optional: Expert Level (Training on the Job)

  • Selbständige Lösung einer komplexen Industrieaufgabe zur Ausbreitung von Gefahrstoffen (Umfang: ca. 1,5 – 2 Tage).
  • Auswahl und kritische Betrachtung relevanter Beurteilungswerte.
  • Beurteilung von Windrichtung und Ausbreitungsszenario.
  • Individuelle Kontrolle der Ergebnisse.
  • Individuelles Feedback zur eigenen Lösung.
  • Webinar: Vorstellung und Diskussion der Musterlösung.

Inhouse-Seminar

Dieses Seminar kann auch als firmeninterne Schulung durchgeführt werden.

PREMIUM SEMINAR

1. Tag:

BASIC LEVEL

CSE Academy, Pfinztal

1.440,00 € *


2. Tag:

ADVANCED LEVEL

CSE Academy, Pfinztal

Basic + Advanced Level:
2.220,00 € *


Optional:

EXPERT LEVEL

Training on the Job

Basic + Advanced + Expert Level:
3.300,00 € *


 * Rabatte siehe Preisliste

Kontakt

Natalie Schmidt, M.Sc.
Process Safety Engineer

phone_in_talk +49 721 6699 4836
email E-Mail senden

Anmeldung zum Seminar

 

Hinweise:

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Angaben im Rahmen der Datenschutzbestimmungen des CSE-Engineering Center of Safety Excellence für die Dauer der Bearbeitung gespeichert werden.

Abweichende Rechnungsadressen sowie ggf. weitere Teilnehmer bitte in der Nachricht angeben.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.